Volksliedarchiv

Sammlung und Dokumentation im Salzburger VolksLiedWerk

Lokalaugenschein der Salzburger Nachrichten

Im März 2018 besuchten die Salzburger Nachrichten das Archiv des Salzburger VolksLiedWerkes. Herausgekommen ist dabei neben einem ausführlichen Zeitungsbericht auch dieses Video.


Handschriftenarchiv im Magazin
Handschriftliche Liedaufzeichnung durch Otto Dengg (Lammertal, 1915), Archiv SVLW
Handschrift (Lofer, um 1867), Archiv SVLW
Handschrift (Oberndorf, um 1860), Archiv SVLW
Gedruckte Liederbücher im Archiv des Salzburger VolksLiedWerkes

Archivierung und wissenschaftliche Dokumentation überlieferter regionaler Lied- und Musikformen zählen zu den Hauptaufgaben des SVLW. Die Bemühungen um adäquate Dokumentation und Archivierung waren ausschlaggebend für die Gründung der Volksliedwerke in den einzelnen Bundesländern, die aus den noch in der Monarchie gegründeten Arbeitsausschüssen für das Volkslied hervorgegangen sind.

Das "Salzburger" Archiv besteht aus

  • einem umfassenden Liederbuchbestand (ca. 1000 Titel)
  • umfangreicher Sekundärliteratur zu Lied, Tanz und Musik
  • Materialien aller im Land Salzburg in Zusammenarbeit mit dem SVLW durchgeführten Feldforschungen
  • Nachlässen namhafter Volksmusikforscher (z.B. Otto Eberhard (1875–1960))
  • handschriftlichen Liederbüchern (teilw. 19. Jhdt.)
  • handschriftlichen Spielbüchern (teilw. 19. Jhdt.)
  • Tonträgern (CDs, LPs, Schellacks - im Aufbau begriffen)

Das Archiv des SVLW ist eng mit den sonstigen Beständen der Salzburger Volkskultur verknüpft, insbesondere mit dem im Aufbau begriffenen Bildarchiv und der Fachbibliothek.

Zur Katalogisierung und Dokumentation der Bestände bedienen wir uns - als Mitglied des Datenbankverbundes der Volksliedwerke in Österreich und Südtirol - eines relationalen Bibliotheksdatenbanksystems, an dessen Entwicklung und Ausbau unter der Redaktion des Österreichischen VolksLiedWerkes sukzessive gearbeitet wird.

Die Bestände des SVLW, insbesondere die Katalogisate von an die 75.000 in unseren Liederbüchern enthaltenen Liedtiteln sind über den Online-Katalog des Datenbankverbundes recherchierbar. Entweder dort oder über unsere Liederfundgrube haben Interessierte die Möglichkeit, einzelne Lieder (zu jeweils gleichen Konditionen) bei uns anzufragen.

Sowohl interessierte Privatpersonen als auch wissenschaftliche Institutionen haben die Möglichkeit, nach vorheriger Anmeldung und unter Bekanntgabe des Forschungsschwerpunktes im Archiv zu recherchieren. Es gelten die Nutzerbestimmungen der Fachbibliothek Salzburger Volkskultur.


Kontakt für Rückfragen / Anmeldung bei:

Dr. Wolfgang Dreier-Andres

Wolfgang Dreier-Andres

> Archiv -, Bibliotheks- und EDV-Leiter Forum Salzburger Volkskultur
> Archivleiter Salzburger VolksLiedWerk
> Musikwissenschaftler

Telefonnummer: +43 662 8042 2990
Faxnummer: +43 662 8042 2612
E-Mail: wolfgang.dreier-andres@salzburg.gv.at
Website aufrufen ›

Mehr über Wolfgang Dreier-Andres

Drucken